logo

Dem Ende entgegen – Neubrandenburg, Dresden, Chemnitz und Leipzig 2017

Am 14. Oktober fanden die Pyro Games das letzte Mal für dieses Jahr im Norden Deutschlands statt, gleichzeitig aber zum ersten Mal in Neubrandenburg. Tausende Besucher strömten zum Jahnsportforum, um das Duell zwischen den drei Feuerwerksteams zu bestaunen. Auch dieses Mal sicherte sich Jürgen Matkowitz (Apollo Art of Laser & Fire) den knappen Sieg mit seinen atemberaubend schönen, an den Himmel gemalten Funkenbildern. Danach folgten mit einem knappen Abstand das Team um „Bombenschmidt“ und das Team von Kürbs Feuerwerke.

Dann ging es in Dresden weiter: Der Wettergott war wie so oft in diesem Jahr nicht auf unserer Seite, aber das hat der Stimmung an diesem Abend nicht geschadet. Hier konnte Feuerwerke Kürbs die Zuschauer für sich begeistern. Den letzten großen Auftritt hatten hier die Teams Pyro Produkt und Hanse Pyroshows OHG sowie die Band Jenna Rot, die allesamt die Zuschauer begeisterten.

In Chemnitz fanden sich trotz Regen und Sturm ebenfalls tausende Besucher am Stausee Rabenstein ein. Auch hier überzeugte Kürbs Feuerwerke mit seinem grandiosen Feuerwerk. Die Resonanz der Zuschauer war ebenfalls großartig.

Zu guter Letzt folgte in Leipzig der Abschluss der Pyro-Games-Tour 2017. Die Kälte bekämpften viele Besucher mit dem beliebtem Glühwein und konnten so die Feuerwerke mit Blick auf das Völkerschlachtdenkmal genießen. Zum Abschluss gewann auch hier noch einmal Kürbs Feuerwerke, dicht gefolgt von Apollo Art of Laser and Fire, das Team „Bombenschmidt“ und Chris Feuerwerke.

Die Jungs von „360 GradEvent“ heizten den Besucher mit ihrer heißen Feuershow in allen Orten ordentlichen ein. Auch die Liveband Rose Bogey’s animierte mit ihrem vielfältigen Musikrepertoire an den kühlen Oktober-Abenden zum Tanzen.

Comments are closed.